Evangelisch

Ev.-luth. Kirchengemeinde Kelheim - Saal


Download Gemeindebrief Gemeindebrief Kreuz+quer (2/20)
(ca. 2,3 MB)
 


Jahreslosung 2020:
"Ich glaube; hilf meinem Unglauben!"
Markus 9,24
 


Besucher
Gesamt:

Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007Gesamtzähler seit 03.08.2007
Heute:
Klicke hier um die Statistik zu sehen.Klicke hier um die Statistik zu sehen.Klicke hier um die Statistik zu sehen.Klicke hier um die Statistik zu sehen.

Verwaltung Kalender

letzte Änderungen: 05.07.2020

 

Corona-Epidemie-Maßnahmen



Gottesdienste finden nicht mehr statt, die Konfirmation wird um ein Jahr verschoben, Gemeindefeste und –fahrten sind abgesagt, die Gesangbücher werden aus den evangelischen Kirchen entfernt.

Angesichts der Corona-Pandemie hat der Kirchenvorstand einen umfassenden Maßnahmen-Katalog beschlossen. Damit kommt er den von Landeskirche und Staat gemachten Vorgaben nach. Der Schutz der Gemeindemitglieder steht einerseits im Mittelpunkt. Andererseits soll gerade in der aktuellen Situation die Seelsorge nicht ganz wegfallen.

Die Entscheidung wurde unter besonderen Umständen gefällt. Denn ein Austausch im Kirchenvorstand war nur noch über Telefon und E-Mail möglich.

Im Einzelnen wurde Folgendes beschlossen:

Alle Gottesdienste, so auch Taufen und Trauungen, finden bis auf Weiteres nicht statt. Nur Bestattungen sind davon ausgenommen. Für sie gelten Sonderregelungen. Außerdem werden alle Treffen von Gruppen und Kreisen abgesagt. Alle bis Ende Mai geplanten Fahrten und Feste – wie der Jungschartag oder das Sommerfest der KiTa St. Markus – werden nicht stattfinden.

Darüber hinaus hat der Kirchenvorstand beschlossen, die für den 10. Mai 2020 geplante Konfirmation um ein Jahr zu verschieben. „Das gibt den Eltern Planungssicherheit. Wir wollen nicht von einer Absage zur nächsten hecheln“, erläuterte Pfarrer Armin Kübler. Der neue Termin ist der 9. Mai 2021.

Das Gemeindezentrum bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das Büro ist jedoch besetzt und telefonisch erreichbar.

Zwar finden keine Gottesdienste statt. Dennoch sollen die Matthäus-Kirche in Kelheims Zentrum und die Lutherkirche in Saal tagsüber geöffnet bleiben. Dies gilt natürlich nur, insofern sich die Situation nicht weiter verschärft. Aus hygienischen Gründen werden die Gesangbücher entfernt. Die Türen stehen komplett offen, damit niemand die Klinken berühren muss. Außerdem wird ein Schild mit Hygieneregeln angebracht. Darüber hinaus werden Gebete und eine wöchentliche Andacht aushängen. Auch wird es Hinweise zu Radio- und Fernsehgottesdiensten und Seelsorge-Telefonnummern geben. Von Handzetteln sah der Kirchenvorstand bewusst ab.

Gebetskette als Zeichen der Hoffnung

Ein großes Anliegen des Kirchenvorstands ist es, auch eine spirituelle Möglichkeit des „Zusammenkommens“ anzubieten. Ab dem 22. März wird es zweimal täglich eine etwa 15-minütige Gebetskette geben. Um 7 Uhr wird Pfarrer Julian Scheuerer eine persönliche Gebetsandacht feiern, um 18 Uhr Pfarrer Kübler. Beide werden dann jeweils eine Kerze in ihr Fenster stellen und laden die Gemeindemitglieder ein, dies ebenfalls zu tun. „Damit wollen wir ein sichtbares Zeichen der Hoffnung setzen“, sagt Pfr. Kübler.

Um die Gemeindemitglieder über diese Maßnahmen zu informieren, sollen sie in den nächsten Tagen per Post oder E-Mail ein kleines Info-Paket erhalten. Neben den reinen Informationen wird es einen Andachtstext und ein Gebet enthalten.

Predigten und Andachten

Außerdem stellen unsere Pfarrer ihre Predigten / Andachten jede Woche zum Wochenende online.
Somit kann jeder die Predigten und Bibel-Auslegungen unserer Pfarrer selber lesen und ggf. das Gespräch zu ihnen über Telefon suchen.